Einen Tag nach dem Saisonhöhepunkt, dem Kilchberger-Schwinget, fand in Siebnen im Kanton Schwyz der Herbstschwingertag Siebnen statt. Christian Lanter und Fabian Plüer waren als Gäste aus dem Kanton Zürich  mit am Start.

LanterSiebnerHerbstschwingertag2021

Lanter traf im ersten Kampf auf den Einheimischen Kranzschwinger Joel Kessler und musste sich gleich geschlagen geben. Der Kampf gegen den Siebner Ueli Hegner endete zwar gestellt, doch Lanter erhielt als Belohnung für den guten Kampf 9.00 Punkte eingeschrieben. Die nächsten drei Gegner von Lanter konnten nichts gegen ihn ausrichten und er durfte allen drei das Sägemehl vom Rücken wischen. Mit dem letzten verlorenen Kampf durfte sich Lanter den Schlussrang 10b mit 55.50 Punkten reservieren lassen.

Fabian Plüer musste ebenfalls schon zu Beginn am Sägemehl schnuppern. Nach diesem verhaltenen Auftakt konnte er schon den zweiten Gegner auf den Rücken legen. Die Gegner drei und vier waren für den Winterthurer Turnerschwinger dann eine Nummer zu gross und er liess sich einen Kreis ins Notenblatt einschreiben. Gegen den Sennenschwinger Iwan Furrer konnte Plüer so überzeugend gewinnen, dass er gleich die Höchnote von 10.00 Punkten erhielt. Leider musste auch er sich gegen den letzten Gegner eine Niederlage eingestehen. Mit dieser Leistung erreichte er den Rang 15h mit 54.25 Punkten.