Eine weitere Top Platzierung für Samir Leuppi

Bei wunderschönem Wetter wurde auf der Schwägalp ob Urnäsch das 22. Schwägalpschwinget durchgeführt. Die 90 angetretenen Schwinger zeigten vor leeren Zuschauerrängen grossartige Leistungen.

Sieger des diesjährigen Schwägalpschwingets darf sich Samuel Giger (Ottoberg) nennen. Er konnte sich mit fünf Siegen überzeugend den Platz im Schlussgang erkämpfen. Sein Gegner Michael Wiget aus Wünnewil (FR) qualifizierte sich mit einer anfänglichen Niederlage gegen Samir Leuppi (Winterthur) und vier anschliessenden Siegen für den Schlussgang. Giger konnte Wiget besiegen und feierte den 21. Kranzfestsieg seiner Schwingkarriere.

Für den Schwingklub Winterthur traten die Gebrüder Leuppi in die Zwilchhosen. Samir Leuppi bezwang im ersten Gang den späteren Schlussgangverlierer Michael Wiget und erhielt dafür 10.00 Punkte. Nach diesem vielversprechenden Auftakt musste er den zweiten Kampf gegen Florian Gnägi (Aarberg/ BE) stellen. Die dritte Begegnung konnte Leuppi dann nochmals mit der Höchstnote für sich entscheiden. Im vierten Kampf wurde Leuppi Schwingerkönig Christian Stucki (Lyss/ BE) eingeteilt, gegen den er leider den Kürzeren zog. Diese Niederlage hielt Leuppi nicht davon ab die letzten beiden Gegner mit dem Rücken ins Sägemehl zu legen. Mit dieser starken Leistung erkämpfte er sich den Schlussrang 3d mit genau 57.00 Punkten, was ihm den begehrten Bergkranz einbrachte.

Sein Bruder Karim hatte leider nicht ganz so viel Erfolg am diesjährigen Bergschwinget. Er startete zwar direkt mit einem Sieg, bei dem er die Höchstnote erhielt, doch leider musste er sich dann gegen den Eidgenossen Kilian von Weissenfluh (Hasliberg Hohfluh/ BE) und die Teilverbandskranzer Fritz Ramseier (Süderen/ BE) und Pirmin Gmür (Amden/ SG) das Sägemehl vom Rücken wischen lassen. Auch den fünften Gegner konnte er nicht bezwingen. Leuppi warf seinen letzten Kontrahenten direkt mit dem Rücken ins Sägemehl, sodass er sich die Höchstnote ins Blatt einschreiben lassen konnte. So erkämpfte er sich mit ganz genau 54.00 Punkten den Schlussrang 15f.