Doppelsieg für die Gebrüder Anliker

Die Männerriege Pfungen und der Schwingklub Winterthur führten zusammen am 10. Juli 2021 das Zürcher Kantonale Nachwuchsschwingfest in Pfungen durch. Bei schönstem Sommerwetter auf einer herrlichen Anlage konnte dieser Anlass mit über 280 Jungschwingern aus dem Nordostschweizer Schwingerverband sowie Gästeschwinger aus dem Kanton Zug durchgeführt werden. Diesmal leider ohne Zuschauer.

Zweiggewinner SKW ZH Kant NW Pfungen 10072021

 

Für den heimischen Schwingklub Winterthur stiegen acht Jungschwinger um den begehrten Zweig in die Zwilchhosen.

Für Janos Bachmann/ 2004, Wildberg, endete der Tag sehr erfreulich. Nach den zwei ersten Gängen die er erfolgreich gestalten konnte folgte eine Niederlage und danach wieder einen Sieg. Gang fünf und sech gingen gestellt aus und somit beendete er den Tag mit 56.00 Punkten und dem begehrten Zweig im Schlussrang 2b hinter dem Schlussgangteilnehmer Tobias Signer aus Wittenbach/ SG.

Bachmann Janos ZH Kant NW Pfungen 10072021 10

Nino Anliker/ 2005, Schlatt, startete mit einem Sieg im ersten Gang. Darauf musste er im Kampf zwei eine Niederlage und danach zwei gestellte entgegen nehmen. Im Gang fünf gelang ihm wieder den erhofften Sieg, doch leider endete der letzte Gang erneut gestellt und somit war für Nino der Schlussrang 3a mit 54.75 Pkt. ohne Zweig das Endresultat.

Für Sven Baumgartner/ 2006, Winterthur, endete der Tag bereits nach seinem ersten Gang bei welchem er den Platz verletzt verlassen musste. Wir wünschen Ihm auf diesem Weg gute Besserung.

In der Kategorie 07/08 starteten 3 Jungschwinger für Winterthur. Niklas Frauenfelder, Hofstetten startete mit einem verlorenen 1.Gang. Darauf konnte er sich in Gang zwei und drei die Note 10 schreiben lassen, bevor er in Gang vier mit einem Unentschieden den Platz verlassen musste. In den Gängen fünf und sechs drehte er den Spiess nochmals zu Gunsten für sich und liess sich nochmals zweimal die Note 10 notieren. Schlussendlich reichte dies für den Schlussrang 6b/ 57.25 Pkt. und Zweig. Ramon Buchmann, Ricketwil Rang 14h/ 55.25 Pkt. gestaltete 3 Gänge siegreich und musste dreimal als Verlierer vom Platz. Ramon Anliker, Schlatt Rang 18a/ 54.25 Pkt. seinerseits konnte sich 2 Siege, einen gestellten Gang und 3 Niederlagen notieren lassen. Für Anliker und Buchmann reichte es diesmal leider nicht für das begehrte Eichenlaub.

Der Schlatter Schwinger Lukas Anliker/ Kat. 09/10 legte seine Kontrahenten nacheinander gekonnt ins Sägemehl und qualifizierte sich nach fünf erfolgreich gewonnenen Gängen, vier davon mit der Maximalnote für den Schlussgang gegen Sales Tschudi aus Matt (GL). Dieser Kampf endete in einem Unentschieden, somit reichte es ihm mit 58.75 Pkt. zum Sieg. Auch sein Zwillingsbruder Loris startete sehr gut in den sportlichen Tag. Bereits nach vier Begegnungen stand er mit 40.00 Punkten da, doch der spätere Schlussgangteilnehmer Sales Tschudi (GL) konnte ihn bremsen und ihm im fünften Gang ein Unentschieden abringen. Dank des gestellten Schlussganges konnte Loris zu Lukas aufschliessen, da er sich im letzten Gang wieder eine 10 notieren lassen konnte. Somit durften sich die Zwillingsbrüder über einen Doppelsieg mit 58.75 Punkten freuen.

Kampfrichter ZH Kant NW Pfungen 10072021

Das Wetter zeigte sich nach vielen Regentagen von der sommerlichen Seite. Trotz fehlenden Zuschauern war es für die Organisatoren ein rundum schönes und geglücktes Fest, welches sicher für viele nach der langen Durststrecke in schönster Erinnerung bleiben wird.