Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest in Cazis vom 15. Juni 2019

Am 15. Juni 2019 fand in Cazis GR das Nordostschweizerische Nachwuchsschwingfest bei zunächst angenehmen, danach heissen Temperaturen statt.

AnlikerNinoNOSNachwuchs2019Cazis

198 junge Athleten aus den Kantonen Appenzell, Thurgau, St.Gallen, Schaffhausen, Graubünden, Zürich und Glarus nahmen an diesem wichtigen Anlass teil, bei dem man als auszeichnungsberechtigter Schwinger mit dem begehrten Doppelzweig nach Hause gehen kann. Die rund 400 Zuschauer durften spannende Zweikämpfe erleben, mussten sich aber auch Unfälle und die Suche nach einer verlorenen Infusions-Nadel im Sägemehlhaufen mitansehen.

Die vier Teilnehmer des Schwingklubs Winterthur zeigten, dass auch sie mit den Besten des Nordostschweizerischen Schwingverbandes mitmischen können.

In der Kategorie 2005 rangierten sich die gleichaltrigen Sportler Nino Anliker und Dario Plüer auf den Rängen 8c und 15a. Nino, der sich dank seiner Platzierung in den vorderen Rängen einen Doppelzweig holen konnte, darf sich als letzter seiner Kategorie über die Auszeichnung freuen. Er konnte gleich die ersten zwei Gegner am Sägemehl schnuppern lassen. Leider musste er sich in den nächsten zwei Gängen das gleiche Urteil von seinen Kontrahenten gefallen lassen, im vierten Gang sogar gegen den späteren Kategoriensieger Elias Kundert. In der fünften Begegnung konnte Nino wieder ein wenig aufdrehen und warf seinen Gegner so ins Sägemehl, dass er direkt mit dem Rücken darauf landete. Diese Leistung konnte er nicht beibehalten und so verlor er seinen letzten Kampf und erreichte insgesamt 55.75 Punkte.

Dario Plüer aus Winterthur startete gleich mit einer Niederlage, konnte aber in den folgenden drei Gängen seine Leistung so abrufen, dass er nach einem gestellten Gang gleich zweimal als Sieger vom Sägemehlring gehen durfte. Leider waren die letzten zwei Gegner doch zu stark für ihn und er liess sich das Sägemehl vom Rücken wischen. Dario durfte sich 53.75 Punkte ins Notenblatt schreiben lassen.

BachmannJanosNOSNachwuchs2019Cazis

In der Kategorie 2004 konnte sich Janos Bachmann den Rang 15c reservieren lassen. Er gewann gleich seine erste Begegnung, musste aber in den Kämpfen zwei und drei als Verlierer vom Platz gehen. Dies konnte der Wildberger so nicht auf sich sitzen lassen und er liess seinen vierten Gegner das Sägemehl schlucken. Janos musste sich aber in den letzten zwei Gängen nochmals je einen Kreis einschreiben lassen. Mit dieser Leistung erkämpfte er sich genau 54.00 Punkte.

In der ältesten Kategorie 2002 nahm Luca Tresch als Schwinger für den Winterthurer Stadtklub teil. Leider lief es nicht sehr gut für den in Effretikon wohnhaften Sportler. Einzig im letzten Kampf konnte er dem Gegner standhalten und kam mit einem Unentschieden aus dem Gang raus. Luca durfte sich aber über den 15. Schlussrang und 51.50 Punkte freuen.