Arztmanns Spitzenplatz in Morgarten

Am Morgarten-Schwinget zeigte Beda Arztmann vom Schwingklub Winterthur wiederum eine starke Leistung und platzierte sich im Rang 3c.

Da sich am Morgarten-Schwinget der Gast vom Schwingklub Oberwil BL, Roger Erb (Metzerlen), und Roland Bucher (Walchwil) nach zehn Minuten unentschieden trennten, konnte sich der Luzerner Urs Doppmann als lachender Dritter als Festsieger feiern lassen. Doppmann, der in Romoos wohnt und fünf Kränze besitzt, stellte im fünften Umgang, im Kampf um den Einzug in die Endausmarchung gegen den talentierten 17-jährigen Noe Van Messel (Oberägeri). Die restlichen fünf Partien konnte der 24-Jährige für sich entscheiden und triumphierte mit 58,00 Zählern. Dies vor den beiden Schlussgangteilnehmern: Erb belegte mit einem Viertelpunkt Rückstand den Ehrenplatz – Roland Bucher klassierte sich im Rang 3a.

Rang 3c

Beda Arztmann, einziger Teilnehmer des Schwingklubs Winterthur, konnte nach dem Schaffhauser Kantonalschwingfest, bei welchem er sich mit fünf Vollerfolgen im Rang 3 platzierte, auch in Morgarten überzeugen. Dies mit vier Erfolgen, einem Gestellten und einer Verlustpartie. Zum Auftakt legte er Beat Suter (Allenwinden), der sich am Luzerner Kantonalschwingfest seinen ersten „Kopfschmuck“ aufsetzen lassen konnte, mit der Note 9,75 ins Sägemehl. Nach dem nicht zwingenden Taucher gegen den zweifachen Kantonalkranzer Manuel Elsener (Menzingen), kehrte Arztmann im dritten Umgang wieder auf die Siegesstrasse zurück. In einem guten Gang teilte der sechsfache Kranzschwinger gegen den höher eingestuften ISV-Kranzer Christian Bieri (Edlibach) die Punkte. Zuletzt, im Durchgang um eine Spitzenplatzierung, gelang dem Ossinger ein Vollerfolg über den 21-jährigen Christian Bucher (Finstersee), wie Arztmann ebenfalls dreifacher Kranzgewinner der Saison. Mit der guten Punktezahl von 57,00 erreichte er Platz 3c. (tre)