Zwei Winterthurer Nachwuchsschwinger für das Eidgenössische Nachwuchsschwingfest selektioniert

Am Sonntag, 26.08.2018 wird in Landquart (GR) das 5. Eidgenössische Nachwuchsschwingfest ausgetragen. Insgesamt werden 150 der besten Nachwuchschwinger der ganzen Schweiz um den Sieg kämpfen, dieses Jahr treten die Jahrgänge 2001, 2002 und 2003 um den begehrten Zweig in den Kampf. Pro Jahrgang werden für den ISV 13, den BKSV 12, den NOSV 11, den NWSV 7 und den SWSV auch 7 Schwinger antreten, pro Verband und Jahrgang werden jeweils zwei Ersatzschwinger, im Falle eines Ausfalles der Selektionierten Schwinger, gestellt.

Für den diesjährigen Saisonhöhepunkt der Nachwuchsschwinger wurden vom Nordostschweizer-Schwingerverband insgesamt 33 Schwinger und 6 Ersatzschwinger selektioniert. Die guten Leistungen auf dem Schwingplatz haben sich auch auf die Selektion des Zürcher Nachwuchses ausgewirkt. Gleich zwei Schwinger (1 Selektionierter und 1 Ersatz) des Schwingklubs Winterthur kämpfen mit dem NOS-Team am ENST mit.

Andri Anliker (Jahrgang 2003) aus Schlatt darf zusammen mit Florian Frauenfelder (Jahrgang 2001) aus Hofstetten auch an diesem besonderen Schwingfest teilnehmen.

Florian Frauenfelder

Andi Anliker

Wir wünschen Anliker und Frauenfelder viel Glück am kommenden Samstag. Wir sind stolz, dass sie die Farben des Schwingklubs Winterthur in Landquart vertreten.

Als Favoriten für den NOSV gelten folgende 4 Schwinger: im Jahrgang 2001 Lars Hugelshofer aus Schönholzerswilen (vierfacher NOS-Sieger), im Jahrgang 2002: Werner Schlegel aus Hemberg (Gewinner zweier NOS-Zweige) und im Jahrgang 2003 gleich zwei Jungtalente: Thomas Burkhalter aus Homburg (Schaffhauser und Thurgauer Kantonalfestsieger) und Marco Forrer aus Stein (NOS-Sieger 2017).

Folgende Nachwuchsschwinger vom Zürcher Kantonalen Schwingerverband wurden selektioniert:

Jahrgang 2001: Cédric Galli (Schleinikon), Marc Hänni (Uetikon am See), Benjamin Nock (Turbenthal), Tobias Schmidlin (Hinwil), Ersatz: Florian Frauenfelder (Hofstetten)

Jahrgang 2002: Janic Amstutz (Obfelden), Till Birk (Stadel), Remo Knecht (Wald) Jahrgang 2003: Andri Anliker (Schlatt), Ersatz: Roman Bucher (Wetzikon)

Um 7.50 werden die fünf Verbände mit ihren Schwingern in die Arena einlaufen und um

8.15 Uhr startet das Anschwingen, die Schlussgänge werden dann um 16.30 Uhr ausgetragen mit anschliessender Rangverkündigung um 17.30 Uhr.