Neues Vorstandsmitglied – neue Medienchefin – zwei Veteranen

 

Der Präsident des Schwingklubs Winterthur, Martin Truninger (Rikon), konnte im Restaurant Taverne zum Hirschen in Winterthur-Wülflingen 87 Anwesende zur 116. Generalversammlung begrüssen.

Im Vorstand gab es einen Wechsel: Beda Arztmann (Ossingen) löst Samir Leuppi (Winterthur), der einige Jahre das Amt als Materialwart ausübte, ab. Stephanie Lanter (Winterthur) übernimmt das Amt als Medienchefin. Als neuer Ersatz-Rechnungsrevisor wurde Pascal Schoch (Zell) gewählt.

Veteranen: Schoch und Keller

Der Kollbrunner Schweisstechnologe Stefan Schoch wurde zum Veteran ernannt. Der ehemalige Turnerschwinger war etliche Jahre im Vorstand des Schwingklubs Winterthur und in diversen Organisationskomitees tätig – zuletzt am 14. Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest in Rikon. Hanspeter Keller (Winterthur) leistet seit fast einem Jahrzehnt regelmässig Helfereinsätze für den Stadtklub. Der Chauffeur wurde ebenfalls in die Gilde der Veteranen aufgenommen.

Zwei Aktive am Unspunnen-Schwinget – erster Kranzfestsieg und Bergkranz

Dank Beda Arztmann und Samir Leuppi konnten gleich zwei Winterthurer am Saisonhöhepunkt, dem Unspunnen-Schwinget in Interlaken teilnehmen. Dabei erkämpfte sich Leuppi mit einer überzeugenden Leistung eine Topplatzierung. Weitere Highlights waren Samir Leuppis erster Kranzfestsieg am Zürcher Kantonal-Schwingfest in Weiach und sein erster Bergkranz am Schwägalp-Schwinget. Arztmann errang in Weiach seinen längst fälligen ersten <<Kopfschmuck>> und doppelte am St. Galler Kantonalen nach. Nebst den neun Kränzen (zwei mehr als im Vorjahr) eroberten die Aktiven 20 Auszeichnungen. Applaus erhielt der 19-jährige Kollbrunner Christian Lanter, der an sämtlichen Rangschwingfesten im Kanton Zürich startete.

Erfolgreicher Nachwuchs

Die Nachwuchsschwinger errangen 46 Zweige (Vorjahr 36) und diverse Auszeichnungen. Der 14-jährige Winterthurer Fabian Plüer triumphierte am Glarner Kantonalen Nachwuchsschwingfest; damit gewann er erstmals ein <<Kantonales>>. Am Schaffhauser Kantonalen Nachwuchsschwingfest liess sich Philipp Lehmann (18-jährig) als Co-Sieger ausrufen. Weitere Höhepunkte waren die Doppelzweigewinne von Andri Anliker (Schlatt), Fabian Plüer und Philipp Lehmann am Nordostschweizer Nachwuchsschwingfest sowie die 14 Zweige am Zürcher Kantonalen Nachwuchsschwingfest in Weiningen. Jürg Schönenberger (Winterthur) übergibt nach drei erfolgreichen Jahren die Charge als Technischer Leiter Jungschwingen an den Pfäffiker Kranzschwinger Andreas Keller.

Mehr Mitglieder – Ausgabenüberschuss

Der Mitgliederbestand konnte um 15 Personen auf 847 erhöht werden. Derzeit hat der Klub 24 Aktiv- und 23 Nachwuchsschwinger. In der Jahresrechnung wurde ein Ausgabenüberschuss von CHF 4‘285.70 ausgewiesen. Da am Buebeschwinget Eschenberg und am Eschenberg-Schwinget das Wetter nicht ideal war, fanden nur wenige Zuschauer den Weg auf den Winterthurer Hausberg, und demzufolge waren die Einnahmen tief. Dies ist der Hauptgrund für den Verlust.

 

Wichtige Termine 2018

Am 21./22. April finden der Buebeschwinget Eschenberg sowie der Eschenberg-Schwinget statt. Das 108. Zürcher Kantonal-Schwingfest wird am 6. Mai in Hausen am Albis ausgetragen, und das Kantonale Nachwuchsschwingfest am 23. Juni in Schleinikon. Der Saisonhöhepunkt der Nachwuchsschwinger, der fünfte Eidgenössische Nachwuchsschwingertag, geht am 26. August übers Sägemehl.