Dominanter Armon Orlik und Winterthurer Nachwuchshoffnung

 

S-Chanf GR. Lokalmatador Armon Orlik (Maienfeld) gewinnt den Schlussgang nach 5:03 Minuten gegen den starken Roger Rychen (Mollis) mit Wyberhacken. Der Schwingklub Winterthur war dabei mit 4 jungen Athleten vertreten.

 

Vor 2100 Zuschauern und bei besten Bedingungen durfte sich Armon Orlik nach einem aktiven und eher einseitigen Schlussgang zum Kantonalfestsieger krönen lassen. Für den jungen Bündner ist dies ein weiterer Grosserfolg in seiner noch jungen Karriere und sicherlich auch ein spezieller, so nahe an der eigenen Haustüre.

Der Schwingklub Winterthur war am Bündner-Glarner Kantonalschwingfest mit vier jungen Athleten vertreten:

Christian Lanter (Kollbrunn) lag nach vier Gängen noch auf Kranzkurs mit drei gewonnenen und einer verlorenen Partie. Danach musste er sich allerdings dem starken Teilverbandskranzer Beat Wicki (Ennetbühl) beugen. Gegen Martin Bischof (Stein) verlor er auch den sechsten Gang, dies allerdings nach einer sehr überzeugenden Leistung. Mit 55.00 Punkten und Rang 11g darf der Kollbrunner aber sicherlich zufrieden sein.

Philipp Lehmann (Humlikon) absolvierte ein Mammutprogramm mit drei gestellten Gängen. Daneben liess er sich zwei Siege und eine Niederlage gutschreiben. Dies reichte am Ende mit 55.00 Punkten für Rang 11m.

Adrian Hugener (Embrach) gewann nach dem ersten Gang auch den dritten, konnte allerdings ansonsten keine Punkte mehr sammeln. Er beendete den Wettkampf mit 54.00 Punkten auf Platz 15i. Für den 17-jährigen vom Verletzungspech geplagten Embracher war der Wettkampf aber sicherlich zufriedenstellend.

Florian Frauenfelder (Hofstetten) war der jüngste Teilnehmer aus dem Kanton Zürich. Mit 16 Jahren war dies eines seiner ersten Aktivschwingfeste. Er erreichte dabei drei gestellte Gänge und drei Niederlagen was ihm 51.75 Punkte und somit Rang 23 einbrachte.

Aus Zürcher Sicht sicherlich erwähnenswert ist der Kranz von Christoph Odermatt (Bauma). Der Oberländer konnte sich mit vier Siegen und zwei gestellten Gängen souverän 57.00 Punkte und somit Platz 4a sichern.

Sehr knapp war der Auftritt von Fabian Kindlimann (Fischenthal) und Roman Schnurrenberger (Sternenberg). Die beiden starken Oberländer verpassten den Kranz um 0.75 Punkte und beendeten den Wettkampf mit je 56.00 Punkten auf den Plätzen 7a und 7b.

Die vier jungen Winterthurer: Florian Frauenfelder, Adrian Hugener, Philipp Lehmann, Christian Lanter (v.l.)

Auszug aus der Rangliste

(121 Schwinger, 2100 Zuschauer).

  1. Armon Orlik (Maienfeld) 58.25 gewinnt gegen 2. Roger Rychen (Mollis) 57.50 im Schlussgang nach 5 Minuten mit Wyberhacken.

4a Christoph Odermatt (Bauma) 57.00 mit Kranz

7a Fabian Kindlimann (Fischenthal) 56.00

7b Roman Schnurrenberger (Sternenberg) 56.00

11g Christian Lanter (Kollbrunn) 55.00

11m Philipp Lehmann (Humlikon) 55.00

15i Adrian Hugener (Embrach) 54.00

  1. Florian Frauenfelder (Hofstetten ZH) 51.75