Unspunnen-Sieger Daniel Bösch konnte zum sechsten Mal das eigene Kantonalfest gewinnen. Im Schlussgang besiegte er Lokalmatador Simon Kid in der siebten Minute mit Kurz.


St. Galler Kantonalschwingfest Rapperswil-Jona:
3200 Zuschauer reisten nach Rapperswil-Jona und verfolgten die Wettkämpfe am St. Galler Kantonalen Schwingfest in Rapperswil-Jona, welches zum ersten Mal in der Hockeyarena der SCRJ Lakers stattfand. 191 Schwinger mit Gästen aus Appenzell, Glarus, Zürich, Graubünden und Thurgau stiegen ins Sägemehl. Der Favorit Daniel Bösch konnte das Schwingfest für sich entscheiden. Im Schlussgang bekam es Bösch mit Simon Kid zu tun, welchen er nach 6:17 Minuten mit Kurz bodigte und sich somit als Festsieger feiern lassen konnte.
In der sehr gewöhnungsbedürftigen Arena standen auch Winterthurer Schwinger im Ring. Namentlich waren dies: Samir Leuppi, Beda Arztmann, Michi Hari, Christian Lanter und Karim Leuppi.


Samir Leuppi ist in Hochform!


Samir Leuppi aus Winterthur zeigte ein wiederum erfreuliches Resultat, man merkte, dass er so richtig in Hochform war. Er duellierte sich im ersten Gang mit dem eidgenössischen Kranzschwinger Raphael Zwyssig. Souverän legte Leuppi ihn auf den Rücken. Im zweiten Gang gegen Ruedi Eugster musste Leuppi leider eine Niederlage hinnehmen. Dies gab ihm aber so richtig den Schwung und die weiteren vier Gänge gewann Leuppi makellos gegen die Gegner Roman Hochholdinger, Sandro Vollmeier, Reto Schlegel und Roman Vestner. Leuppi durfte sich am Abend den begehrten St. Galler Kranz aufsetzen lassen im sehr guten Rang 4a mit 57.50 Punkten. Es ist bereits der 20-igste Kranz in seiner Karriere.

Zweiter Kranz für Beda Arztmann!


Beda Arztmann aus Ossingen konnte einen weiteren Kranz für sich gewinnen. Er begann im ersten Gang zwar zaghaft, aber konnte dann eine gute Leistung abrufen. Im ersten Gang verlor er gegen Martin Roth. Die Gänge zwei, drei und vier entschied er für sich; dies gegen die Gegner Roman Lozza, Michael Lieberherr und Michael Wetter. Im fünften Gang bekam er es mit Adrian Oertig zu tun. Er kämpfte hervorragend gegen ihn, musste aber am Schluss leider seine zweite Niederlage hinnehmen. Im sechsten Gang ging es dann bei Arztmann um den Kranz. Er konnte gegen Adrian Elmer gewinnen und durfte sich an der Rangverkündigung seinen sehr verdienten, zweiten Kranz dieser Saison aufsetzen lassen.

Christan Lanter, Kranz knapp verpasst!

Unser junger Athlet Christian Lanter aus Kollbrunn startete beachtlich in den Wettkampf. In den ersten zwei Gängen war er siegreich. Sehenswert war auch sein dritter Gang gegen den Teilverbandskranzer Ruedi Eugster. Dieser ging gestellt aus. Im vierten Gang gewann er gegen Fabian Rüegg, so war der junge Christian Lanter in der Zwischenrangliste auf dem ersten Platz zu finden. Im fünften Gang wies man ihm den späteren Schlussgangteilnehmer zu. Er musste leider gegen Simon Kid eine Niederlage hinnehmen. Im sechsten Gang, wo es auch bei ihm um den Kranzgewinn ging, verlor er in der letzten Minute gegen Lars Geisser. Für Christian Lanter war dies aber eine hervorragende Leistung, konnte er doch zwei Kranzschwinger besiegen.