Lanter und Arztmann holen Auszeichnung

Oberstammheim. Beim Schaffhauser Frühjahrsschwinget, der am Ostermontag in Oberstammheim ausgetragen wurde, errangen Christian Lanter (Kollbrunn) und Beda Arztmann (Ossingen) vom Schwingklub Winterthur die Auszeichnung.

Im Schlussgang bodigte <> Stefan Burkhalter (Homburg), der am 1. Juni 43 Jahre alt wird, seinen Thurgauer Verbandskameraden David Dumelin (Hüttlingen) nach 3:50 Minuten mit Kurz. Burkhalter, der 97 Kränze besitzt, davon zwei Eidgenössische, räumte auf dem Weg in den Endkampf vier seiner fünf Gegner aus dem Weg. Einzig im dritten Gang hatte er dem stark schwingenden Marco Nägeli (Obfelden) ein Remis zugestehen müssen. Im Kampf um den Einzug in den Schlussgang bettete der Landwirt den Marthaler Jeremy Vollenweider, Schaffhauser Schwingerverband, ins Sägemehl und schwang mit 58,50 Punkten obenauf.

Zwei Auszeichnungen für den Schwingklub Winterthur

Von den drei gestarteten Schwingern des Schwingklubs Winterthur, durften zwei den Heimweg mit der Auszeichnung antreten. Der 18-jährige Lanter konnte sich drei Vollerfolge notieren lassen, jeweils mit der Bestnote 10,00. Gegen den gleichaltrigen, aber höher eingestuften Kantonalkranzer, Jeremy Vollenweider bekam er im zweiten Gang die Note 9,00 für das Remis. Im vierten Duell unterlag der Landmaschinenmechaniker-Lehrling dem Thurgauer <> Beni Notz mit der Minimalnote. Im letzten Durchgang, im Gefecht um einen Spitzenplatz, kam der Sennenschwinger gegen den gleicheingestuften Nichtkranzer Sandro Vollmeier (Mörschwil) nicht über einen Gestellten hinaus. Mit 56,50 Punkten erreichte der Kollbrunner Rang 7c. Beda Arztmann (Ossingen) hatte am Schluss die genau gleichen Gänge wie Lanter, aber einen halben Punkt weniger auf seinem Konto. Nach vier Umgängen hatte der gelernte Zimmermann nach einem Sieg, einer Niederlage gegen den Thurgauer Kranzschwinger Benno Akeret und zwei Unentschieden 36,00 Punkte. Dank zwei Siegen im Ausstich, jeweils mit der Note 10,00, zuletzt gegen Andrin Poltera (Urnäsch), kam Arztmann auf 56,00 Zähler.

Der dritte Teilnehmer des Stadtklubs, der Winterthurer Michi Hari, verfehlte die Auszeichnung mit 54,50 Punkten genau um einen Punkt.

Odermatt auf dem Ehrenplatz

Christoph Odermatt (Bauma) holte sich mit 57,75 Punkten den Ehrenplatz. Dies, mit fünf Siegen und einer Verlustpartie im vierten Gang gegen Vollenweider. Mit Dominik Ott (Trüllikon), Dominik Schmid (Hundwil) und Fabian Rüegg (Mörschwil) konnte Odermatt drei Kranzer unter die Verlierer reihen. Der Teilverbandskranzer Roman Schnurrenberger, der wie Odermatt für den Schwingklub Zürcher Oberland an den Start geht, verlor zum Auftakt gegen Burkhalter und zuletzt gegen einen weiteren <>, Marcel Kuster (Appenzell). Dazu kamen drei Erfolge und ein nicht eingeplanter Gestellter gegen den Nichtkranzer Manuel Keller (Braunau). Der Sternenberger kam letztlich auf 55,75 Punkte.

Drei Weinländer Auszeichnungen

Drei Weinländer in Schaffhauser Diensten sicherten die Auszeichnung: Dominik Ott war dreimal erfolgreich, dreimal musste er sich beugen. Dies ergab Rang 10e mit der Punktezahl von 55,75. Jeremy Vollenweider tauchte nur gegen Burkhalter, neben Christian Lanter musste er mit einem weiteren schwächer eingestuften Kontrahenten, Valentin Mettler (Neu St. Johann), die Punkte teilen. Patrick Bürgler (Ellikon am Rhein) hatte am Schluss wie sein Verbandskollege Vollenweider 55,50 Punkte auf seinem Notenblatt. Dies, dank drei Vollerfolgen, einem Remis und den Niederlagen gegen die Kantonalkranzer Christoph Odermatt und Fabian Rüegg. (tre)

 

Auszug aus der Rangliste

(82 Schwinger, 2000 Zuschauer). Schlussgang: Stefan Burkhalter (Homburg) bezwingt David Dumelin (Hüttlingen) nach 3:50 mit Kurz. Rangliste: 1. Burkhalter 58,50. 2. Christoph Odermatt (Bauma) 57,75. 3. Marco Nägeli (Obfelden) 57,50. 4. Dumelin 57,25. 5. Manuel Keller (Braunau), Beni Notz (Güttingen) und Paul Korrodi (Schönenberg ZH), je 57,00. 7. u. a. Christian Lanter (Kollbrunn) 56,50. 9. u. a. Beda Arztmann (Ossingen) 56,00. 10. u. a. Roman Schnurrenberger (Sternenberg) 55,75 und Dominik Ott (Trüllikon), je 55,75. 11. u. a. Jeremy Vollenweider (Marthalen) und Patrick Bürgler (Ellikon am Rhein), je 55,50 (alle mit Auszeichnung). 15. u. a. Michi Hari (Winterthur) 54,50. 16. u. a. Matthias Ott (Trüllikon) 54,25. 17. u. a. Adrian Wirth (Oberstammheim) 54,00.