Drei Auszeichnungen am Gerenschwinget


Der Eidgenosse Reto Nötzli (Pfäffikon) gewinnt den Schlussgang vor 600 Zuschauern in der zweiten Minute gegen den Einheimischen Andreas Gwerder (Hütten) mit Wyberhaken und Überdrücken am Boden. Karim Leuppi (Winterthur), Andreas Keller (Pfäffikon) und der Winterthurer Michi Hari erkämpfen sich eine Auszeichnung.


Nötzli gewann alle Gänge und siegte überlegen mit 59,75 Punkten. Den Ehrenplatz belegte Daniel Inderbitzin (Schönenberg ZH) vom Schwingklub Einsiedeln nach vier Siegen und zwei Gestellten mit 57,50 Punkten. Gwerder klassierte sich nach vier Siegen und zwei Niederlagen gegen Nötzli mit 57,25 Punkten im Rang 3a, Andreas Höfliger (Feusisberg) belegte nach vier Siegen und zwei Gestellten Rang 3b und Adrian Steinauer (Willerzell) landete nach vier Siegen, einem Gestellten und einer Niederlage im Rang 3c. Karim Leuppi gewann gegen Stefan Rütsche (Kirchberg SG), Simon Hauser (Wädenswil) und im Kampf um die Auszeichnung gegen Kaspar Nigg (St. Margrethenberg). Gegen Michael Bernold (Walenstadt) musste er über die volle Gangdauer und gegen Reto Nötzli sowie Peter Effinger (Alpthal) musste er sich geschlagen geben. Mit 55,50 Punkten belegte Leuppi Rang 9c. Andreas Keller holte sich die Auszeichnung nach drei Siegen über Thomas Wild (Flawil), Martin Schuler (Wädenswil) und Michael Grimm (Hirzel) sowie drei Niederlagen gegen Daniel Inderbitzin, Christian Lagler (Hirzel) und Roland Kälin (Schönenberg ZH) mit 55,50 Punkten im Rang 9f. Michi Hari klassierte sich mit 55,25 Punkten im letzten auszeichnungsberechtigten Rang 10d, dies nach Siegen gegen Ruedi Bill (Hirzel) und Andreas Koller (Busswil ZG) sowie drei Gestellten gegen Robin Nauer (Schindellegi), Michael Bernold und Jakob Nigg (St. Margrethenberg) und einer Niederlage gegen Adrian Steinauer. Christian Lanter (Kollbrunn) verpasste nach zwei Siegen gegen Roman Bingisser (Pfäffikon SZ) und Christian Schönenberger (Mettmenstetten), zwei Gestellten gegen Daniel Schuler (Rothenturm) und Robin Nauer sowie zwei Niederlagen gegen Remo Kälin (Egg SZ) und Martin Odermatt (Bauma) die Auszeichnung mit 55,00 Punkten im Rang 11f nur um einen Viertelpunkt. Alwin Buff (Oetwil a.d. Limmat) klassierte sich nach zwei Gestellten und vier Niederlagen mit 51,50 Punkten im Rang 20.