Fabian Plüer gegen Andri Anliker im Schlussgang


Am Buebeschwinget Brueder ob Bachenbülach heisst der Sieger im klubinternen Schlussgang der Kategorie 2003/2004 Fabian Plüer. Der Winterthurer Nachwuchs durfte neun Auszeichnungen entgegen nehmen.


Bei den Jüngsten (Jg. 2007/2008) erhielt Niklas Frauenfelder (Hofstetten ZH) nach drei Siegen und drei Niederlagen die Auszeichnung mit 54,75 Punkten im Rang 6a.
In der Kategorie 2005/2006 belegte Nino Anliker (Schlatt b. Winterthur) nach drei Siegen, zwei Gestellten und einer Niederlage mit 56,00 Punkten Rang 5. Dario Plüer (Winterthur) klassierte sich nach den gleichen Resultaten mit 55,75 Punkten im Rang 6a.
Bei den Jahrgängen 2003/2004 siegte im reinen Winterthurer Schlussgang Fabian Plüer (Winterthur) gegen Andri Anliker (Schlatt b. Winterthur) nach knapp einer Minute mit Gammen und gewann diese Kategorie mit 60,00 Punkten. Anliker belegte nach vier Siegen und zwei Niederlagen mit 57,00 Punkten Rang 3. Auch Janis Brehm (Wiesendangen) konnte vier Erfolge und zwei Niederlagen verzeichnen und klassierte sich mit 56,50 Punkten im Rang 4c. Auch Janos Bachmann (Wildberg) erkämpfte sich die Auszeichnung mit 55,00 Punkten im Rang 9a, dies nach drei Siegen und drei Niederlagen.
Bei den Ältesten (Jg. 2001/2002) erreichte der Elgger Dario Fehr nach vier Siegen, einem Gestellten und der Niederlage im fünften Gang gegen den späteren Sieger Cedric Galli (Schleinikon) mit 56,50 Punkten Rang 5. Der Kleinandelfinger Xeno Hürlimann konnte nach drei Siegen und drei Niederlagen mit 55,25 Punkten im Rang 8a entgegen nehmen.