Samir Leuppi siegt auf dem Pfannenstiel


Der Winterthurer Samir Leuppi gewinnt den 57. Pfannenstielschwin- get vor 1500 Zuschauern. Vier weitere Winterthurer holen sich eine Auszeichnung.


Leuppi lag vor dem Schlussgang nach fünf Siegen gegen Tobias Riget (Schänis), Martin Schuler (Wädenswil), Nicola Wey (Stäfa), Ursin Battaglia (Almens GR) und Beat Reichmuth (Mettmenstetten) zwei Punkte vor seinem Gegner Roman Schnurrenberger (Sternenberg), welcher nebst vier Siegen im vierten Gang gegen Tobias Riget mit der Note 8,50 unterlag. Zum Abschluss siegte Leuppi nach 3:14 Minuten mit Überdrehen am Boden und gewann mit 59,50 Punkten. Im 2. Rang mit 57,00 Punkten klassierte sich Beda Arztmann (Ossingen) vom Schwingklub Winterthur nach vier platten Siegen gegen Ignaz Hobi (Berschis), Andreas Inauen (Appenzell), Paul Korrodi (Schönenberg ZH) und im letzten Gang Beat Reichmuth sowie zwei Niederlagen gegen die Teilverbandskranzer Ursin Battaglia und Tobias Riget. Den 3. Rang mit 56,75 Punkten teilten sich Roman Schnurrenberger (3a) nach vier Siegen und zwei Niederlagen sowie Andreas Gwerder (3b, Hütten) nach drei Siegen und drei Gestellten. Andreas Keller (Pfäffikon) vom SK Winterthur klassierte sich mit 56,50 Punkten im Rang 4b, dies nach vier Siegen gegen Roland Bucher (Wald ZH), Nicola Funk (Hinwil), Armin Notz (Altnau) und zum Abschluss Shane Dändliker (Feldbach). Wie Arztmann unterlag er Tobias Riget und Ursin Battaglia. Philipp Lehmann (Humlikon) erkämpfte sich die Auszeichnung mit 55,75 Punkten im Rang 7d nach Siegen gegen Christian Schiess (Flawil) und im Ausstich gegen Mario Zehnder (Wädenswil) und Michael Buchmann (Bubikon) sowie drei Niederlagen gegen Patrick Bürgler (Ellikon am Rhein), Gian-Luca Candrian (Oberglatt ZH) und Dominick Läng (Oberglatt). Die letzte Auszeichnung gin an den Kollbrunner Christian Lanter im Rang 8c mit 55,50 Punkten mit zwei Siegen gegen Roger Burkhard (Forch) und Christian Schiess sowie vier Gestellten gegen Roman Berger (Bäretswil), Martin Egli (Rossrüti) sowie die beiden Kranzschwinger Andreas Inauen und Paul Korrodi. Michi Hari (Winterthur) klassierte sich nach zwei Siegen, einem Gestellten und drei Niederlagen mit 54,25 Punkten im Rang 13b und Alwin Buff (Oetwil a.d.L.) blieb mit den gleichen Resultaten mit 53,75 Punkten Rang15a.