Zwei Zürcher Kränze aus Märwil


Armon Orlik (Maienfeld) gewinnt den Schlussgang des Thurgauer Kantonalen Schwingfestes in Märwil bei garstigem Wetter vor 3600 Zuschauern gegen den Ottoberger Samuel Giger nach 4:20 Minuten mit Konter und Nachdrücken am Boden. Samir Leuppi (Winterthur) und Roman Schnurrenberger (Sternenberg) heissen die Zürcher Kranzgewinner.
Orlik gab nur im dritten Gang gegen Daniel Bösch (Zuzwil) mit einem Gestellten Punkte ab, die übrigen fünf Gänge gegen Michael Rhyner (Flawil), Beda Coray (Altstätten), Beni Notz (Güttingen), Marcel Kuster (Appenzell) und Samuel Giger gewann er jeweils mit der Maximalnote und feierte mit 58,75 Punkten seinen zweiten Kranzfestsieg. Unspunnensieger Bösch klassierte sich nach ebenfalls fünf Siegen und einem Gestellten mit 58,25 Punkten im 2. Rang. Schlussgangverlierer Giger, der die ersten fünf Gänge siegreich gestaltete, blieb mit 58,00 Punkten Rang 3a, sein Klubkollege Mario Schneider (Schönenberg a.d.T.) belegte nach fünf Siegen und einem Gestellten gegen Roger Rychen (Mollis) Rang 3b. Bester Zürcher Schwinger war der Sternenberger Roman Schnurrenberger mit 56,75 Punkten im Rang 7g, dies nach einer Niederlage im ersten ersten Gang gegen Mario Schneider, gefolgt von vier Siegen gegen André Büsser (Amden), Roman Hochholdinger (Felsberg), Fabian Rüegg (Mörschwil) und Domenic Schneider (Friltschen). Im sechsten Gang musste er sich Arnold Forrer (Stein SG) geschlagen geben, der mit seinem 136. Kranzgewinn den Freiburger Rekordhalter Hanspeter Pellet einholen konnte.

Der Winterthurer Samir Leuppi erkämpfte sich den Kranz mit 56,50 Punkten im Rang 8a. Zum Auftakt stellte er gegen den Appenzeller Martin Hersche, darauf besiegte er Erich Dörig (Haslen AI), Beat Wickli (Ennetbühl) und Thomas Koch (Gonten). Im vorletzten Umgang musste er sich von Daniel Bösch den Rücken abwischen lassen ehe er zum Abschluss Reto Koch (Gonten) besiegen konnte. Michi Hari (Winterthur) erreichte nach drei Siegen und drei Niederlagen mit 55,00 Punkten Rang 14h. Andreas Keller (Pfäffikon) klassierte sich nach zwei Siegen, einem Gestellten und drei Niederlagen mit 54,00 Punkten im Rang 18e.