Schönenberger gewinnt auf dem Hirzel

 

Hirzel. Die Nachwuchsschwinger des Schwingklubs Winterthur erkämpfen sich am Buebeschwinget Hirzel insgesamt sechs Auszeichnungen.

 

Bei den Jahrgängen 2002/2003 konnte sich Leo Schönenberger (Winterthur), Schwingklub Winterthur, mit 58,50 Punkten als Kategoriensieger ausrufen lassen. Im Schlussgang gab er Michael Kälin (Einsiedeln) das Nachsehen. Im fünften Gang hatte der Elfjährige mit Kälins Klubkamerad vom Schwingklub Einsiedeln, Kari Marty (Unteriberg), die Punkte teilen müssen. In den restlichen fünf Partien war Schönenberger siegreich.

 

Ebenfalls mit der Auszeichnung nach Hause fahren konnten die beiden elfjährigen Winterthurer Fabian Plüer und Björn Baumgartner. Sie hatten am Ende je drei Vollerfolge, ein Remis und zwei Verlustpartien auf ihrem Notenblatt. Plüer landete auf Platz 10b und Baumgartner errang die letzte Auszeichnung im Rang 10e.

 

Lanter und Läderach

Bei den Ältesten, Jahrgänge 1998/1999, war der Kollbrunner Christian Lanter (15) dreimal erfolgreich, im vierten Gefecht hatte er gegen den späteren Kategoriensieger, Samuel Düsel (Kirchberg), verloren. Eine vordere Platzierung verpasste er mit zwei Unentschieden im Ausstich (Rang 6b mit 56,25 Zählen).

 

Der 14-jährige Winterthurer Pascal Läderach ging dreimal als Sieger vom Platz, in den Umgängen vier und fünf musste er sich mit Gestellten begnügen und den Startkampf verlor er. Dank 56,00 Punkten errang er eine weitere Auszeichnung – dies im Rang 7b.

 

Nur um einen Viertelpunkt verfehlte Dario Rösli (15, Dägerlen) die Auszeichnung (Rang 8c).

 

Der 14-jährige Humliker Philipp Lehmann kam am Schluss auf 54,50 Punkte - dies bedeutete Rang 12c.

 

Lars Urbanitzky (14, Rikon) platzierte sich auf Platz 14b.

 

Knöpfels 56,50 Punkte

Der Kleinandelfinger Curdin Knöpfel (13) holte sich die hoch hängende Auszeichnung auf dem Hirzel im Rang 6b (Jahrgänge 2000/2001). Vier Gegner konnte er ins Sägemehl betten, in der Startbegegnung musste er untendurch und im dritten Durchgang kam er nicht über einen Gestellten hinaus. Letztlich kam er auf gute 56,50 Punkte.

 

Nocks Auszeichnung

Der Turbenthaler Benjamin Nock (12), Schwingklub Zürcher Oberland, errang die Auszeichnung im Rang 5.

 

Dario Bosshard (14, Turbenthal) fehlte am Ende genau ein Punkt zu den auszeichnungsberechtigen Plätzen.

{edocs}/pdf/2013-07-06_Hirzel_JS_RL.pdf,100%,450{/edocs}

{edocs}/pdf/2013-07-06_Hirzel_JS_ST.pdf,100%,450{/edocs}