Gästesieg in Gais?

 

Gais. Am Sonntag wird in Gais das Nordostschweizer Schwingfest (NOS) übers Sägemehl gehen. Am Start sind auch vier Schwinger des Schwingklubs Winterthur.

 

190 Schwinger werden am NOS in die Hosen steigen, davon acht Gästeschwinger aus den vier anderen Teilverbänden. Aus dem Bernbiet werden Matthias Siegenthaler (Fankhaus) und der Schwägalp-Sieger 2012, Thomas Zaugg (Eggiwil), erwartet. Für die Innerschweizer treten die absoluten Topschwinger Adi Laimbacher (Schwyz) und Christian Schuler (Rothenthurm) an. Die Farben der Nordwestschweizer werden durch die Gebrüder Guido und Mario Thürig vertreten. Aus der Südwestschweiz reisen die Teilverbandskranzer Rolf Kropf (Brünisried) und Stefan Tschachtli (Kerzers) an.

 

Nordostschweizer Spitzenschwinger

Noch unklar ist, ob die beiden besten Nordostschweizer, Daniel Bösch (Sirnach), Unspunnen-Sieger 2011, und Arnold Forrer (Stein), König 2001, antreten können. Bösch hat sich im Schwingtraining am 28. Mai am Knie verletzt, und Forrer hat sich kürzlich eine Verletzung an der Rippe zugezogen. Falls die beiden nicht starten können, ist es gut möglich, dass sich wie im Vorjahr, als Matthias Sempach (Alchenstorf) in Silvaplana triumphierte, wieder ein Gastschwinger durchsetzen kann.

 

Die NOS-Kranzer

Die Zürcher Schwinger werden von Fabian Kindlimann (Wald) vom Schwingklub Zürcher Oberland angeführt, obwohl er sich in diesem Jahr erst den Schaffhauser Kranz erkämpfte. Überhaupt nicht auf Touren kam Andreas Gwerder (Hütten). Reto Fritschi (Rorbas), der dritte NOS-Kranzer des Zürcher Verbandes, Schwingklub Zürcher Unterland, holte sich den Zürcher Kranz und verfehlte am Thurgauer und Schaffhauser Kantonalen den Kopfschmuck jeweils nur um einen Viertelpunkt, hofft auf einen weiteren NOS-Kranz.

 

Vier Winterthurer

Samir Leuppi und Lukas Nigg (beide Winterthur) streben in Gais ihren ersten Teilverbandskranz an. Leuppi errang in dieser Saison den Thurgauer und Schaffhauser Kranz. Am Zürcher Kantonal-Schwingfest verpasste er das Eichenlaub um nur 0,25 Punkte. Lukas Nigg erreichte am Zürcher Kantonalen eine Topplatzierung - am <<Thurgauer>> und <<Schaffhauser>> verlor er jeweils den Gang um den Kranz. Im Weiteren gehen für den Schwingklub Winterthur die beiden Nichtkranzer Karim Leuppi (Winterthur) und Pascal Schoch (Rikon) an den Start.

 

Oberländer – Unterländer und <<Schaffhauser>>

Die Gebrüder Christoph und Martin Odermatt (beide Bauma), der Sternenberger Roman Schnurrenberger und Felix Stahel (Turbenthal) vertreten den Schwingklub Zürcher Oberland.

 

Der Bassersdorfer Jürg Fankhauser reist für die Zürcher Unterländer ins Appenzellerland.

 

Marco Pedrazzi und Dominik Ott (beide Trüllikon) und der Waltalinger Michael Bottlang starten für die <<Schaffhauser>>. Nach der starken Leistung am Schaffhauser Kantonalen in Büsingen (De) ist Pedrazzi der erste NOS-Kranz zuzutrauen.