Lanter und Schönenberger auf dem Podest

 

Hittnau. Am Buebeschwinget Hittnau nahmen insgesamt 14 Nachwuchsschwinger des Schwingklubs Winterthur teil.

 

Bei den Ältesten, Jahrgänge 1998/1999, war Andreas Koller (Busswil) nach fünf Gängen uneinholbar in Führung gelegen. Der Kollbrunner Christian Lanter vom Schwingklub Winterthur konnte sich dank einem Erfolg im letzten Kampf für den Schlussgang qualifizieren. Dort traf er in einem Zusatzgang auf Andreas Koller, und die beiden trennten sich remis. In der Endabrechnung belege der 15-jährige Lanter dank vier Siegen und zwei Unentschieden mit 57,50 Punkten den Ehrenplatz.

 

Schönenberger auf Platz 3b


Viermal erfolgreich war der 11-jährige Leo Schönenberger (Winterthur), im dritten Umgang gabs einen Gestellten und das vierte Gefecht verlor er. Mit 57,25 Punkten platzierte er sich im Rang 3b (Jahrgänge 2002/2003).

 

Philipp Lehmann (14, Humlikon) ging dreimal als Sieger vom Platz, zweimal gabs Remis und die fünfte Partie verlor er. Am Ende klassierte er sich mit 56,00 Punkten im Rang 5a.

 

Gleich hinter Lehmann, mit den gleichen Gängen und der selben Punktezahl, platzierte sich der 14-jährige Winterthurer Pascal Läderach (Rang 5b).

 

Dario Rösli (15, Dägerlen) verpasste einen guten Platz mit der Niederlage im Abschlussgang (7b).

 

Der Winterthurer Severin Zehnder (14) startete mit drei Siegen ideal, doch in den anderen drei Partien musste er Taucher einstecken und kam mit 55,00 Punkten auf Rang 8b.

 

Je zwei Vollerfolge, Remis und Niederlagen verzeichnete David Scheuch (Seuzach), was Rang 9b ergab.

 

Auf Platz 10a kam Lars Urbanitzky (14, Rikon).

 

Platz 6a für Plüer

Drei Siege, ein Remis und zwei Niederlagen in den Gängen zwei und drei hatte letztlich der zehnjährige Winterthurer Fabian Plüer auf seinem Notenblatt. Am Ende landete er mit 55,50 Punkten auf Platz 6a. Dies bei den Jahrgängen 2002/2003.

 

Andri Anliker (10, Schlatt) vergab einen vorderen Rang mit der Niederlage im sechsten Gang (Rang 7 mit 55,25 Punkten).

 

Für den Winterthurer Björn Baumgartner (10) schaute am Schluss Rang 10b heraus.

 

Lars Werren (11, Winterthur) kam auf 54,00 Punkte (11b).

 

Der zehnjährige Silvan Rechsteiner (Schlatt) war in zwei Gängen siegreich, den ersten Gang stellte er und dreimal musste er den Platz als Verlierer verlassen (12a).

 

Lars Hagen (12, Winterthur) musste sich nebst zwei Vollerfolgen viermal geschlagen geben (9b).

 

{edocs}/pdf/2013-04-06_Hittnau_JS_RL.pdf,100%,450{/edocs}

{edocs}/pdf/2013-04-06_Hittnau_JS_ST.pdf,100%,450{/edocs}